Burgruine Neuenfels

Vom Schlossplatz in Badenweiler sind wir über die Luisenstrasse, Badstrasse und Lindenstrasse nach Schweighof gegangen. Im Ort führte uns die Wanderung dann hinter Hotel Sonne rechts den Berg hinauf. Nach ca. 1,5 km haben wir dann den Kohlplatz oberhalb von Schweighof erreicht. Nach einer kurzen Rast sind wir dann weiter in Richtung der Ruine Neuenfels gewandert. Von der Ruine ist noch ein Turm erhalten. Von diesem Turm hat man aber eine gute Sicht auf die Vogesen und wenn die Luft sauber reicht die Sicht bis in das Schweizer Jura. Um 1540 sollen in der Burg Christoph von Neuenfels nebst Frau, Tochter und zwei Mägden und weiterem Gesinde ermordet worden sein. Seither ist die Burg unbewohnt und verfällt seitdem.

 

Nachdem wir dann einige Zeit die Aussicht genossen hatten ging es dann, zum Teil über schmale Waldpfade bergab zum Parkplatz Schwärze und über Oberweiler zurücknach Badenweiler. Ein Spaziergang durch den Kurpark sollte man auf alle Fälle mit einplanen. Dort stehen noch die Ruinen einer römischen Badeanstalt. Zweimal wöchentlich finden auch Führungen statt.