Harzer Wandernadel

Die Harzer Wandernadel

Bestehend aus 222 Stempelstellen, verteilt über drei Bundesländer (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thürigen) und mit jährlich wechselden Sonderstempeln. Näheres dazu bitte unter „Aktuelles“ auf der Homepage der Wandernadel. Dazu gibt es bei fast allen Touristinformationen im Harz weitere Informationen und auch die begehrten Stempelhefte und wer will kann sich auch hier die Plaketten abholen. Wer einmal damit angefangen hat, wird feststellen das es sehr interessant ist die Stempelstellen zu erwandern, oder auch mit dem Bike zu erfahren. Man kann jedoch auch Tageswanderungen unternehmen bei denen man mehrere Stempelstellen hintereinander erwandert. Auf diese Art und Weise kann man den gesamten Harz erkunden, sowohl den Oberharz als auch den Unterharz. Dazu gibt es dann noch Stempelstellen die nach Themen gruppiert sind, wie die Stempelstellen entlang des Harzer Hexenstieges, rund um das Thema Goethe und auch entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Hier geht es zur offiziellen Homepage der Harzer Wandernadel und hier zum Beitrag auf Wikipedia. Inzwischen gibt es auch im Playstore eine gute App für Android. Die kosten liegen mit knapp 5€ noch im vertrettbaren Rahmen.

Zudem kann man seine Erfolge auch mit Plaketten versüßen. Die Erfolge auf der Homepage der Wandernadel sind dazu schon recht beeindruckend. Bei Touristen ist sie inzwischen recht beliebt. Für Kinder gibt es dann noch die Auszeichnung zum Wanderprinzen, bzw. zur Wanderprinzessin.

Diese Stempelstellen sind bereits im Laufe der Zeit von uns erwandert worden.

HWN 137, 138, 140 – Bärebrucher Teich, Braunseck, Eselsplatz

HWN 4 – Taubenklippen

HWN 131, 141, 142 – Kaysereiche, Lasfelder Tränke, Handwerkers Ruh

HWN 91, 114, 124 – Rammelsberg, Hütte am Sydekum, Köte am Heidestieg

HWN 68, 70, 72 – Pfeil Denkmal, Prinzensicht, Roßtrappe

HWN 80, 81, 82 – Burg Regenstein, Regensteinmühle, Sandhöhlen im Heers

HWN 146 – Morgenbrodtstaler Graben

HWN 153 – Goedeckerplatz

HWN 171 – Altarklippen

HWN 139 – Kuckholzklippen

HWN 131, 168 – Dreieckiger Pfahl, Eckersprung

HWN 110, 111 – Granestausee, Steinbergturm

HWN 115 – Bismarkturm

HWN 121, 122, 170 – Aussichtsreich „Burgberg“, Kreuz des deutschen Ostens, Rabenklippen

HWN 105 – Prinzenlaube

HWN 221, 19 – Jungfernklippe, Skidenkmal