HWN 74, 76, 78

Ausgangspunkt war diesmal der Wanderparkplatz in Timmendorf am Sportplatz. Nach nur knapp 900 m erreichten wir dann schon die erste Stempelstelle (Hamburger Wappen). Die Felsformation mit Ihren drei Felsen hat eine starke Ähnlichkeit mit dem Wappen der Stadt Hamburg.

Weiter ging es über den südlich gelegen Wanderweg weiter zum Großvaterfelsen. Oftmals sieht man auch eine Kennzeichnung als Teufelsmauerstieg.

Zwischendurch gibt es immer wieder einen guten Blick auf die Felsen und Verwitterungen. Kurz hinter dem Großvaterfelsen sind wir dann auf einen Felsvorsprung bei Blankenburg herausgekommen und hatten eine Gute Sicht auf das Schloss. Der Abstieg zur unten befindlichen Strasse war dann doch recht beschwerlich und man sollte dann schon Trittsicher und schwindelfrei sein.

Weiter ging es dann über die Strasse hinüber zu den Barocken Gärten. Die Terassenförmig angelegten Gärten sind sehr schön und rufen zum verweilen und entspannen. Die Stempelstelle befindet sich oberhalb der Gärten bei der Gaststätte „Obere Mühle“.