Schlagwort-Archive: Kayereiche

Über Kaysereiche, Lasfelder Tränke und Handwerkers Ruh nach Osterode

Wanderung zu den Wandernadeln 131 (Kaysereiche), 141 (Lasfelder Tränke) und die 142 (Handwerkersruhe). Endpunkt war dann die Bushaltestelle „Auf dem Hengstrücken“ in Osterode-Freiheit.

Es ist Freitag, Urlaub und das Wetter ist auch ganz passabel. Es regnet nicht und die Sonne knallt auch nicht so vom Himmel als wir früh morgens gestartet sind.

Nachdem wir den Ort verlassen und entlang der Schrebergartenanlage „Am Rosenhof“ bergauf gingen, haben wir nochmal einen Blick auf Clausthal geworfen, bevor es dann vorbei an der Hermann Kerl Hütte und dem Kleinen Clausthaler Teich ins Tal der Innerste ging. Im Innerstetal ist noch eine alter Steinbruch zu sehen.

2015_09_05_05

Das Innerstatal verlassen wir dann nach rechts, wo es wieder ein gutes Stück bergauf ging. Im Winter ist hier allerdings eine Loipe.

131 – Kaysereiche

Die Eiche wurde zu Ehren des eines Oberförsters benannt.

2015_09_05_07
Die Kaysereiche
2015_09_05_09
Köte an der Kaysereiche. Im Hintergrund ein Storch als Holzschnitzarbeit.

Ab hier wandern wir auf dem Harzer Baudensteig und den Försterstieg zur Lasfelder Tränke.

141 – Lasfelder Tränke

An der Lasfelder Tränke war auch schon unser „Wandernder Bundespräsident“ zu Gast gewesen. Vielleicht hat er ja hier was getrunken, denn hier ist eine Quelle an der sich in früheren Zeiten immer wieder erfrischt wurde.

2015_09_05_10

Holzschnitzerei an der Lasfelder Tränke
Holzschnitzerei an der Lasfelder Tränke

Von hier aus sind es nur ca. 20 Minuten bis zur letzten Stempelstelle, Handwerkersruh.

142 – Handwerkersruh

— update 24.4.2016: Die Stempelstelle ist umgezogen. Neuer Standort ist die Madolinenhütte —

2015_09_05_13

Von der Schutzhütte Handwerkersruh geht es hinab ins Tal der Großen Bremke. Hier kann man dann sehen, daß Beerenzeit ist. Die Hänge sind noch gefüllt mit Brombeerbüschen an denen reichlich Früchte hängen. Wir folgen dem Tal der Bremke weiter bis wir die Abzweigung zum Hengstrücken erreichen. An der Abzweigung hat man die Möglichkeit vor dem Anstieg nochmal zu entspannen. Auf einer von einer Wanderkaiserin gestifteten Bank.

2015_09_05_15

Wer möchte kann sich hier die Daten zur Tour herunterladen.